Karlshagen

Karlshagen

Im nördlichen Teil der Insel Usedom liegt abseits der Hauptverkehrsader auf dem Eiland, der Bundesstraße B111, das Ostseebad Karlshagen. Der Ort zwischen Ostsee und Peenestrom ist um 1830 gegründet und zunächst von Handwerkern, Bauern und Fischern besiedelt worden. Doch die exklusive Lage am Meer und eine üppige Natur rückte Karlshagen bald in den Fokus von Erholungssuchenden und Naturliebhabern.

Auf einen Blick

Region:
Usedom
Karte:
Website

Über die zurückliegenden Jahrzehnte – 1929 wurde Karlshagen in den Stand eines Ostseebades erhoben – hat sich die Gästeklientel kaum verändert. Diese fühlt sich angezogen von dem breiten und feinsandigen Strand, dem dichten, hinter der Düne beginnenden Waldgebiet und der großzügigen Siedlungsstruktur im Ort. Diese belässt der Natur viel Raum. Im Dünencamp, das sich über einen Kilometer nahe dem Strand erstreckt, sind entspannendes Meeresrauschen und salzhaltige Ostseeluft allgegenwärtig. Mit dem Fahrrad oder beim Beachvolleyball am Strand ist vitaler Erholung in der Natur kaum Grenzen gesetzt.

Kontaktinformationen

Touristinformation
Eigenbetrieb "Tourismus und Wirtschaft"
Hauptstraße 4
17449 Ostseebad Karlshagen
Tel.: 038371 55490
Fax: 038371 554920
E-Mail: touristinformation@karlshagen.de