Insel Poel

Insel Poel

Die Insel Poel ist das jüngste Ostseebad Mecklenburg-Vorpommerns. Von der 3700 Hektar großen Fläche des Eilandes werden 75 Prozent landwirtschaftlich genutzt, 93 Hektar sind bewaldet. Der Hansestadt Wismar vorgelagert und von der Ostsee umspült basiert Poels Status als gesundheitstouristischer Magnet auf der natürlichen Inselcharakteristik, die ihren Gästen viel Entspannung und Ruhe gewährleistet.

Auf einen Blick

Region:
Ostsee
Karte:
Website

Auf der Insel Poel finden sich zahlreiche kleine Siedlungen. Das Zentrum bildet die Ortschaft Kirchdorf. Schon vor einhundert Jahren wussten Erholungssuchende die landschaftlichen Gegebenheiten des heutigen Ostseebades zu schätzen. Insgesamt elf Kilometer Sandstrand laden neben dem sommerlichen Badevergnügen ganzjährig ein zum geruhsamen Verweilen und zu längeren Spaziergängen. Die Insel hat sich in den zurückliegenden Jahren zu einem wahren Eldorado für Nordic-Walking-Fans und Radwanderer entwickelt.

Ein besonderer Reiz geht von den über Jahrzehnte von den Einheimischen behüteten Salzwiesen aus. Das frische Ostseeklima und die Flora des flachen Eilandes verschmelzen zu einer heilsamen und belebenden Symbiose, die bereits zu Beginn des vorigen Jahrhunderts in Werbeprospekten gepriesen wurde:

„Der Seewind erfüllt die ganze Luft und durchlüftet den Körper allseitig und gleichmäßig. Die Seeluft lässt die Haut voll arbeiten und mit Recht nennt man dies das ,Turnen‘ der Blutgefäßmuskeln. Dies bedingt die Heilkraft des Seewindes.“

Professionelle Begleitung in punkto Gesundheit und Regeneration erfahren speziell Mütter und ihre Kinder in der Ostseeklinik Poel. Die unweit des Strandes gelegene Kureinrichtung verfügt über erfahrenes Fachpersonal, um unter anderem Erkrankungen der Atemwege, der Haut, des Bewegungsapparates sowie von Herz und Kreislauf zu behandeln.

Für viel Harmonie beim Inselaufenthalt sorgt übrigens auch das stabile Klima auf Poel. Insbesondere im Winter schwanken die Lufttemperaturen zumeist nur um vier bis sechs Grad Celsius, halb so viel wie auf dem Festland.

Kontaktinformationen

Kurverwaltung Ostseebad Insel Poel
Wismarsche Straße 2
23999 Ostseebad Insel Poel/OT Kirchdorf
Tel.: 038425 20347
Fax: 038425 4043
E-mail: kurverwaltung@insel-poel.de

Inselkirche Poel

Inselkirche Poel

Vom Festland aus kommend, ist von Weitem schon die Inselkirche in Kirchdorf zu sehen - ein massiver Backsteinbau im romanisch-gotischen Baustil aus dem 13. Jahrhundert mit einem 47 m hohem Turm. Auffallend an ihm, die achtseitige Kirchturmspitze, die im Volksmund so genannte Bischoffsmütze, wegen ihrer Ähnlichkeit mit einer solchen. Neben den Gottesdiensten steht die Kirche für Besichtigungen, Führungen und Konzerte zur Verfügung.

Kontakt

Inselkirche Poel

Möwenweg 2
23999 Kirchdorf
Inselmuseum Insel Poel

Inselmuseum Insel Poel

Das Inselmuseum präsentiert auf über 250 qm eine umfangreiche und regional konsequent begrenzte Sammlung zur Natur- und Heimatkunde der Insel Poel. Eine ständige Ausstellung zum Leben und den Werken des Malers Karl Christian Klasen vervollständigt die wertvolle Sammlung. Im Außenbereich befinden sich ein Findlingsgarten sowie das Modell der ehemaligen Poeler Festungsanlage, die einmalig in ihrer Bauweise war.

Kontakt

Inselmuseum Insel Poel

Möwenweg 4
23999 Ostseebad Insel Poel OT Kirchdorf
Leuchtturm Timmendorf

Leuchtturm Timmendorf

Der Leuchtturm Timmendorf ist eines der Wahrzeichen der Insel Poel und einer der ältesten noch in Betrieb befindlichen Leuchttürme aus dem 19. Jahrhundert.

Kontakt

Leuchtturm Timmendorf

Lotsenstieg 25
23999 Insel Poel / OT Timmendorf