Dranske

Dranske

Am nordwestlichen Zipfel der Insel Rügen befindet sich die Gemeinde Dranske. Auf dem schmalen Landstrich zwischen Ostsee und Wieker Bodden siedelten Menschen bereits im 14. Jahrhundert. In den letzten 100 Jahren prägte der Militärstützpunkt Bug die Gegend um Dranske und das Leben dort. Nach 1990 wandelte sich der Ort zum staatlich anerkannten Erholungsort und Geheimtipp für Urlauber und Touristen.

Auf einen Blick

Region:
Rügen
Karte:
Website

Mit Schließung der Marinebasis auf der bei Dranske gelegenen Landzunge Bug im Jahr 1990 erlebte das vormalige Fischerdorf einen erheblichen Aderlass an Einwohnern und Gebäuden. Der Ort schrumpfte binnen kurzer Zeit auf seine Ursprünglichkeit - und machte daraus eine Tugend.

Heute gilt der Erholungsort aufgrund seiner Abgeschiedenheit im Nordwesten Rügens und der naturbelassenen Umgebung unter Urlaubern, die fern von einschlägigen Seebädern nach Ruhe und Entspannung suchen, als erste Adresse. Am Ostseestrand und am Wieker Bodden regieren Wind, Wellen und Weite - ein Mekka für Wassersportler.

Kontaktinformationen

Fremdenverkehrsamt Dranske
Karl - Liebknecht - Str. 41
18556 Dranske
Tel.: 038391-89007
Fax: 038391-89424
Email: info@gemeinde-dranske.de

Bug bei Dranske

Bug bei Dranske

Als "Bug" wird die westlichste Landzunge der Halbinsel Wittow auf Rügen bezeichnet. Der "Bug" beginnt südlich des Ortes Dranske.

Kontakt

Bug bei Dranske


18556 Dranske
Fremdenverkehrsamt Dranske

Fremdenverkehrsamt Dranske

Herzlich Willkommen in der Gemeinde Dranske!

Kontakt

Fremdenverkehrsamt Dranske

Karl-Liebknecht-Straße 41
18556 Dranske
Marinehistorisches- und Heimatmuseum Dranske/ Bug

Marinehistorisches- und Heimatmuseum Dranske/ Bug

Das Marinehistorische- und Heimatmuseum Dranske auf der Halbinsel "Bug".

Kontakt

Marinehistorisches- und Heimatmuseum Dranske/ Bug

Schulstraße 19
18556 Dranske