Die besonderen Plätze für einen Gesundheitsurlaub in MV

Keine Frage: Seit vor über 200 Jahren mit Heiligendamm das erste Seebad gegründet wurde, hat sich das heutige Mecklenburg-Vorpommern zu einem höchst attraktiven Land für Gesundheitsurlauber entwickelt. Über 60 Kur- und Erholungsorte mit staatlicher Anerkennung – vom Seebad bis zum Kneipp-Kurort – beweisen, dass Urlaub hier der Gesundheit natürlich gut tut. Vielerorts setzt man dafür die reich vorhandenen, wertvollen Heilmittel der Region gezielt ein: Meerwasser und Moor, Sole und Heilkreide mit ihren spezifischen Eigenschaften und Wirkungen auf ganz unterschiedliche Probleme und Beschwerden.

Seeheilbäder

Wenden Meerwässer sowie Komponenten des Meeresküstenklimas kurmedizinisch an

Orte

Heilbäder

Nutzen die natürlichen Heilmittel des Bodens (z.B. Sole, Moor)

Orte

Kneipp-Kurorte

Setzen die fünf Heilfaktoren der Physiotherapie nach Kneipp ein

Orte

Orte mit Peloid-Kurbetrieb

Wenden ortstypische Heilschlämme (Peloide) kurmedizinisch an

Orte

Seebäder

Nutzen Meerwässer sowie Komponenten des Meeresküstenklimas

Orte

Luftkurorte

Machen die herausgestellte Luftqualität durch entsprechende Einrichtungen nutzbar

Orte

Erholungsorte

Bioklimatisch begünstigte Orte, in denen auch ein Wochenende zur Regeneration genügt

Orte

Orte für ambulante Kuren

In diesen Orten können ambulante Kuren gemacht werden

Orte

Seeheilbäder

Ahlbeck

Ahlbeck

Zu den drei Kaiserbädern auf der Insel Usedom zählt das Seeheilbad Ahlbeck. Es ist über einen zwölf Kilometer langen Strand mit den anderen Kaiserbädern Heringsdorf und Bansin sowie jenseits der nahen Grenze zu Polen mit dem Seebad Swinoujscie (Swinemünde) verbunden. Adäquat verläuft Europas längste Strandpromenade. Nicht zuletzt durch sie ist Ahlbeck integraler Teil einer einzigartigen Erholungszone.
Gesundheitsort
Bad Doberan und Heiligendamm

Bad Doberan und Heiligendamm

Zum Moorheilbad Bad Doberan gehört auch das Seebad Heiligendamm.
Beide zusammen bieten mit der Median Klinik Heiligendamm und der Moorbadklinik in Bad Doberan gleich zwei renommierte Kureinrichtungen.

AUSGEZEICHNET ALS TOP-KURORT 2018 DURCH FOCUS
Gesundheitsort
Bansin

Bansin

In der „Perlenkette“ der drei Kaiserbäder ist das Seeheilbad Bansin das erste, auf welches Besucher der Insel Usedom vom Norden kommend stoßen. Bansin bildet mit den benachbarten Kaiserbädern Heringsdorf und Ahlbeck entlang der Ostseeküste einen durchgängigen Erholungsraum, der über die Grenze zu Polen hinaus bis ins Seebad Swinoujscie (Swinemünde) reicht und von Meer, Strand und Wald geprägt ist.
Gesundheitsort
Boltenhagen

Boltenhagen

Als drittältestes Seeheilbad Deutschlands besitzt das Ostseebad Boltenhagen eine fast 200-jährige Tradition der Erholung am Meer. Unmittelbar an der Ostseeküste zwischen den Hansestädten Lübeck und Wismar gelegen, vereint das anerkannte Seeheilbad alle Vorzüge eines Ortes, an dem die Gäste die Heilkräfte von frischer Seeluft, Meereswasser sowie Wald und Flur gleichsam auf sich wirken lassen können.
Gesundheitsort
Graal-Müritz

Graal-Müritz

Die Gemeinde Graal-Müritz zählt zu den bekanntesten und ältesten Seeheilbädern. Nicht nur die Ortsausdehnung über einen vier Kilometer langen Küstenabschnitt prädestiniert Graal-Müritz als ein Mekka für gesundheitsorientierte Urlauber und in therapeutischer Behandlung befindliche Patienten. Mehrere erstklassige Kur- und Rehakliniken stehen für eine professionelle medizinische Behandlung an der Ostsee.
AUSGEZEICHNET ALS TOP-KURORT 2018 DURCH FOCUS
Gesundheitsort
Heringsdorf

Heringsdorf

Das dritte im Bunde der Kaiserbäder auf der Insel Usedom ist das Seeheilbad und Heilbad Heringsdorf. Die Badekultur an dem traditionsreichen Ort reicht fast 200 Jahre zurück. Der weite Ostseestrand sowie ein hügeliges und bewaldetes Hinterland entfalten seit jeher eine magische Anziehung auf Touristen, Urlauber und Kurgäste.
Gesundheitsort
Zingst

Zingst

Nach Fischland und dem Darß bildet Zingst den östlichen Abschluss des Halbinsel-Trios - südlich begrenzt vom Barther Bodden und adäquat im Norden von der Ostsee. Der 15 Kilometer lange Sandstrand macht Zingst seit Mitte des 19. Jahrhunderts zu einem beliebten Badeort. Seit 2002 ist Zingst staatlich anerkanntes Seeheilbad.
Gesundheitsort

Heilbäder

Bad Doberan und Heiligendamm

Bad Doberan und Heiligendamm

Zum Moorheilbad Bad Doberan gehört auch das Seebad Heiligendamm.
Beide zusammen bieten mit der Median Klinik Heiligendamm und der Moorbadklinik in Bad Doberan gleich zwei renommierte Kureinrichtungen.

AUSGEZEICHNET ALS TOP-KURORT 2018 DURCH FOCUS
Gesundheitsort
Heringsdorf

Heringsdorf

Das dritte im Bunde der Kaiserbäder auf der Insel Usedom ist das Seeheilbad und Heilbad Heringsdorf. Die Badekultur an dem traditionsreichen Ort reicht fast 200 Jahre zurück. Der weite Ostseestrand sowie ein hügeliges und bewaldetes Hinterland entfalten seit jeher eine magische Anziehung auf Touristen, Urlauber und Kurgäste.
Gesundheitsort
Waren

Waren

Seit 1999 Luftkurort, seit 2012 Heilbad: Waren (Müritz) bietet Gesundheitsbewussten ein ideales Umfeld zum Entschleunigen, Gesundwerden und Fitbleiben. Die jodhaltige „Warener Thermalsole“ entfaltet in der Therapie- und Wellnessabteilung des Kurzentrums auf dem Nesselberg bei vielfältigen Anwendungen ihre gesundheitsfördernde Wirkung.
Gesundheitsort

Kneipp-Kurorte

Feldberger Seenlandschaft

Feldberger Seenlandschaft

Mecklenburg-Vorpommerns flächengrößte Gemeinde Feldberger Seenlandschaft umfasst ein Areal von knapp 200 km2 zwischen Mecklenburgischer Seenplatte und Uckermärkischen Seen. Mit ihren reizvollen, abwechslungsreichen Landschaften bietet die Region Gesundheitsbewussten und Aktivurlaubern viele Möglichkeiten.
Gesundheitsort
Göhren

Göhren

Neben Sellin und Baabe gehört Göhren zum Seebäder-Trio an der Ostküste der Insel Rügen. Wie jeweils die anderen Seebäder zeichnen auch Göhren einige Spezifika aus. Dazu zählen die exklusive Lage am östlichsten Landpunkt Rügens, dem Kap Nordperd, und der offizielle Titel „Kneippkurort“, den Göhren seit 2007 trägt. Dieser macht die Gemeinde zum Wallfahrtsort für gesundheitsbewusste Menschen.
Gesundheitsort

Orte mit Peloid-Kurbetrieb

Bad Sülze

Bad Sülze

Ein Stück weit entfernt vom Meersalz der Ostsee ist der Kurort Bad Sülze im vorpommerschen Hinterland dennoch eine Stadt des Salzes. Die Salzgewinnung dort reicht bis in das 13. Jahrhundert zurück. Sole- und Moorbäder gehören heute in der Rehabilitationsklinik Bad Sülze zum Behandlungsrepertoire. Naturnahe Erholung bieten Land- und Wasserwanderungen in den Flussniederungen von Trebel und Recknitz.
Gesundheitsort

Seebäder

Ahrenshoop

Ahrenshoop

Malerei und Erholung stehen im Mittelpunkt von Ahrenshoop an der Ostsee. Der Ort ist seit 125 Jahren inspirierender Hort einer legendären Künstlerkolonie und eines der attraktivsten Seebäder an Mecklenburgs Küste. Die gesundheitsfördernden natürlichen Gegebenheiten nutzt auch die HELIOS Rehaklinik, die auf die Nachbehandlung von Erkrankungen spezialisiert ist.
Gesundheitsort
Altefähr

Altefähr

Seit gut 800 Jahren existiert von Stralsund aus eine Schiffsverbindung nach Altefähr, dem kleinen Seebad auf der Insel Rügen vis-à-vis der alten Hansestadt. Auch wenn die meisten Inselbesucher heutzutage über die zwei nahen Brückenquerungen auf Deutschlands größtes Eiland fahren, so zieht Altefähr mit maritimem Flair und beruhigendem Ambiente jährlich zahlreiche Erholungssuchende an.
Gesundheitsort
Baabe

Baabe

Im Südosten von Deutschlands größter Insel Rügen bildet Baabe zusammen mit Sellin und Göhren ein Seebäder-Trio. Die Orte liegen eng benachbart direkt an der Ostseeküste und sind eine der meistbesuchten Urlaubsregionen auf Rügen. Neben den gesundheitsförderlichen Vorzügen eines Seebades an der Ostsee erweist sich Baabe als zertifizierte „Allergikerfreundliche Gemeinde“ als besonderer Gesundheitsort.
Gesundheitsort
Binz auf Rügen

Binz auf Rügen

Das Ostseebad Binz im Südosten der Insel Rügen hat eine lange Tradition als Bade- und Kurort. Seit über einhundert Jahren kommen Gäste an die Prorer Wiek, um das heilsame Reizklima zu genießen und Körper, Geist und Seele zu gesunden.
Gesundheitsort
Breege

Breege

Reetgedeckte Kapitänshäuser zeugen in Breege im Norden Rügens vom einstigen Status als wohlhabendstes Dorf der Insel. Fischerei und Seefahrt bestimmten über Jahrhunderte die Geschicke des Ortes auf der Halbinsel Wittow, gelegen zwischen Bodden und Ostsee. Heute prägen die historischen Häuser den maritimen Charme des Seebades Breege, zu dem Juliusruh gehört, und den aktive Urlauber seit jeher schätzen.
Gesundheitsort
Dierhagen

Dierhagen

Ein halbes Dutzend Ortsteile bilden am westlichen Beginn der Halbinselkette Fischland-Darß-Zingst das Seebad Dierhagen. Flankiert wird die Gemeinde von der Ostsee und vom Saaler Bodden. Den allseitigen Bezug zum Wasser hat Dierhagen zum Credo für vitalisierende Erholung und Entspannung erhoben. Sanus per aquam – Gesundheit durch Wasser. Natur pur sowie Spa und Wellness garantieren höchstes Wohlgefühl.
Gesundheitsort
Göhren

Göhren

Neben Sellin und Baabe gehört Göhren zum Seebäder-Trio an der Ostküste der Insel Rügen. Wie jeweils die anderen Seebäder zeichnen auch Göhren einige Spezifika aus. Dazu zählen die exklusive Lage am östlichsten Landpunkt Rügens, dem Kap Nordperd, und der offizielle Titel „Kneippkurort“, den Göhren seit 2007 trägt. Dieser macht die Gemeinde zum Wallfahrtsort für gesundheitsbewusste Menschen.
Gesundheitsort
Hohe Düne

Hohe Düne

Das Seebad Hohe Düne ist ein Ortsteil der Hansestadt Rostock an der Mündung der Warnow in die Ostsee. Hier kann man beim Bummel durch den Yachthafen entspannen oder sich im „Hohe Düne Spa“ der Yachthafenresidenz verwöhnen lassen.
Gesundheitsort
Insel Hiddensee

Insel Hiddensee

Das schmale Eiland Hiddensee gilt als kleine Schwester von Deutschlands größter Insel Rügen. Von den Einwohnern wird die westlich von Rügen gelegene Insel Hiddensee liebevoll „Dat söte Länneken“ genannt. Für gesundheitsbewusste Urlauber und Tagestouristen ist die Inselgemeinde ein Traumziel. Neben der urigen Landschaft nährt vor allem das Verbot privaten Autoverkehrs den Ruf als naturnahes Kleinod.
Gesundheitsort
Insel Poel

Insel Poel

Die Insel Poel ist das jüngste Ostseebad Mecklenburg-Vorpommerns. Von der 3700 Hektar großen Fläche des Eilandes werden 75 Prozent landwirtschaftlich genutzt, 93 Hektar sind bewaldet. Der Hansestadt Wismar vorgelagert und von der Ostsee umspült basiert Poels Status als gesundheitstouristischer Magnet auf der natürlichen Inselcharakteristik, die ihren Gästen viel Entspannung und Ruhe gewährleistet.
Gesundheitsort
Karlshagen

Karlshagen

Im nördlichen Teil der Insel Usedom liegt abseits der Hauptverkehrsader auf dem Eiland, der Bundesstraße B111, das Ostseebad Karlshagen. Der Ort zwischen Ostsee und Peenestrom ist um 1830 gegründet und zunächst von Handwerkern, Bauern und Fischern besiedelt worden. Doch die exklusive Lage am Meer und eine üppige Natur rückte Karlshagen bald in den Fokus von Erholungssuchenden und Naturliebhabern.
Gesundheitsort
Koserow

Koserow

An der schmalsten Stelle der Insel Usedom, zwischen Ostsee und Achterwasser, reihen sich die Seebäder Zempin, Loddin und Ückeritz sowie das Ostseebad Koserow aneinander. Schon im 14. Jahrhundert erwähnt, bewahrte sich das einstige Fischerdorf Koserow bis heute seine Ursprünglichkeit. Der Strand und die Steilküste am Streckelsberg gewähren einen abwechslungsreichen wie gesundheitsfördernden Aufenthalt.
Gesundheitsort
Kühlungsborn

Kühlungsborn

Drei Möwen schwingen sich auf dem offiziellen Wappen des Seebades Kühlungsborn in die Lüfte. Sie verweisen auf die unmittelbare Nähe zur Ostsee. Eine über 3.000 Meter lange Strandpromenade, eine ausgeprägte Bäderarchitektur und ein einzigartiger Stadtwald inmitten des rund 8.000 Einwohner zählenden Ortes deklarieren Kühlungsborn zu einem der eindrucksvollsten und beliebtesten Seebäder Deutschlands.
Gesundheitsort
Loddin

Loddin

Loddin gehört zu den vier Bernsteinbädern auf der Insel Usedom. Das Seebad profitiert genauso wie Zempin, Koserow und Ückeritz von der besonderen Lage zwischen Ostsee und Achterwasser. Diese eröffnet dem Besucher auf einem überschaubaren Areal eine große Vielfalt an Landschaft und Natur. Für Urlauber und Tagesgäste, die auf aktive Erholung in einer unberührten Umgebung setzen, ist Loddin erste Wahl.
Gesundheitsort
Lubmin

Lubmin

Bereits seit 130 Jahren schmückt Lubmin der Namenszusatz Seebad. Zudem kann der Küstenort für sich reklamieren, das einzige Seebad am Greifswalder Bodden zu sein. Jenem Nebengewässer der Ostsee zwischen dem Südosten der Insel Rügen und dem vorpommerschen Festland. Die exponierte Lage in naturbelassener Gegend und ein gut fünf Kilometer langer Sandstrand machen das Seebad Lubmin zum Erholungsparadies.
Gesundheitsort
Markgrafenheide

Markgrafenheide

Für Aktivurlauber bietet das Seebad Markgrafenheide ideale Bedingungen. Unmittelbar an der Ostseeküste gelegen, umgeben diesen Rostocker Ortsteil Küstenwälder, Felder und Wiesen. Neben Rad- und Wanderwegen gibt es vielfältige Sport- und Gesundheitsangebote.
Gesundheitsort
Nienhagen

Nienhagen

Das westlich von Rostock gelegene Seebad Nienhagen bezieht seine magische Wirkung auf Urlauber und Gäste nicht nur aus der exklusiven Lage am Meer. Oberhalb der nahen Steilküste entfaltet der legendäre „Gespensterwald“ von Nienhagen eine einzigartige Faszination. Die mystische Anmutung verdankt das Waldstück skurril geformten Buchen, die tagaus, tagein dem Wind und Wetter an der Küste ausgesetzt sind.
Gesundheitsort
Prerow

Prerow

Wie die meisten Seebäder entlang der Ostseeküste punktet auch das Seebad Prerow vor allem mit seinen natürlichen Gegebenheiten. Gelegen an der Nordseite der vorpommerschen Halbinsel Darß ist dem Ort ein fünf Kilometer langer Sandstrand vorgelagert. Westlich wird er begrenzt vom dichten und urwüchsigen Darßwald. Prerow und Umgebung sind ein Gesundheitspfad aus Natur, Meer, Sport, Wellness und Spa.
Gesundheitsort
Rerik

Rerik

Das Ostseebad Rerik, westlich von Kühlungsborn gelegen, wird von zwei Seiten flankiert vom Wasser. Vom Norden schlagen Meereswellen an den Strand, auf der Südseite plätschert das seichte Wasser des Salzhaffs. Wie in keinem zweiten Mecklenburger Küstenort können Urlauber und Gäste in Rerik dem Wassersport in all seinen Facetten frönen und zugleich eine einmalige Landschaft und das gesunde Klima genießen.
Gesundheitsort
Sellin

Sellin

Eine schmucke historische Bäderarchitektur und die längste Seebrücke Rügens zählen zu den Aushängeschildern des Seebades Sellin an der Ostküste der Insel. Seit mehr als 100 Jahren schätzen Erholungssuchende den unverwechselbaren Ort, in dem sich alle inseltypischen Merkmale vereinen: Sandstrand, Steilküste, Hochuferwald, Binnensee. Aktiver Erholung und Gesundheitsurlaub sind kaum Grenzen gesetzt.
Gesundheitsort
Thiessow

Thiessow

Geografisch bildet der südöstlichste Punkt Rügens einen großen Landhaken. Damit erklärt sich, warum das Seebad Thiessow mit seinem Ortsteil Klein Zicker von drei Seiten vom Wasser umschlossen ist. Diese exponierte Lage und eine unbeschadete, zum Biosphärenreservat Südost-Rügen gehörende Landschaft machen das Seebad zu einem Hotspot für Wassersportler, Naturliebhaber sowie Wanderer und Radfahrer.
Gesundheitsort
Trassenheide

Trassenheide

Vor etwas mehr als 100 Jahren gab sich Trassenheide auf der Insel Usedom seinen Namen. Dieser passte zur damals aufblühenden Badekultur an der Ostsee. Der Ort zwischen Karlshagen und Zinnowitz rückte verstärkt in den Fokus von Urlaubern und Gästen und präsentiert sich heute als familienfreundliches Ostseebad. Nach wie vor punktet Trassenheide mit dem Meer, Sandstrand und dem üppigem Küstenwald als Versprechen auf naturnahe Erholung und kombiniert dies mit vielseitigen Veranstaltungshighlights.
Gesundheitsort
Ückeritz

Ückeritz

Das südlichste der vier Bernsteinbäder auf der Insel Usedom ist Ückeritz. Ebenso wie Zempin, Koserow und Loddin wartet Ückeritz zwischen Achterwasser und Ostsee mit breiter landschaftlicher Vielfalt auf. Das Seebad kann für sich beanspruchen, das waldreichste auf Usedom zu sein. Entsprechend reizvoll und farbenprächtig empfiehlt sich die Natur das ganze Jahr über als Verweilort für Erholungssuchende.
Gesundheitsort
Ueckermünde

Ueckermünde

Innerhalb eines Jahrzehnts hat sich Ueckermünde vom staatlich anerkannten Erholungsort zum Seebad gemausert. Seit 2013 trägt die Hafenstadt am Stettiner Haff den offiziellen Titel, der sie als einen qualifizierten Ort der Badekultur ausweist. Das Stettiner Haff lässt aktive und gesundheitsbewusste Urlauber schnell die Ostsee vergessen, deren Wellen weiter nördlich an die Strände von Usedom schlagen.
Gesundheitsort
Warnemünde

Warnemünde

Das Ostseebad Warnemünde bietet im milden Ostseereizklima zahlreiche Angebote für Gesundheitsbewusste. Vom Bummel über die Promenade oder den Kurpark über Spaziergänge am weitläufigen Sandstrand und ausgedehnte Touren über den Ostseeküstenradweg bis hin zu Thalasso und Fastenkuren kann sich hier jeder selbst viel Gutes tun.

AUSGEZEICHNET ALS TOP-KURORT 2018 DURCH FOCUS
Gesundheitsort
Wustrow

Wustrow

Unweit der schmalsten Stelle auf der Halbinsel Fischland, wo die Wellen der Ostsee und des Saaler Boddens anlanden, siedelten Menschen bereits zu Zeiten der Völkerwanderung. Jahrhundertelang prägten Fischerei und Seefahrerei das örtliche Leben. Mittlerweile blickt Wustrow auch auf eine über 125-jährige Seebad-Tradition mit Strand, Seeklima und Seele-baumeln-lassen als naturnahes Wohlfühlprogramm.
Gesundheitsort
Zempin

Zempin

Die vorpommersche Gemeinde Zempin besitzt drei Alleinstellungsmerkmale. Sie ist das kleinste Seebad auf der Insel Usedom, das nördlichste der vier Bernsteinbäder auf dem Eiland und sie befindet sich an der schmalsten Landstelle, die Achterwasser und Ostsee trennt. Ansonsten teilt Zempin die besten Attribute eines meeres- und naturnahen Erholungsortes mit den anderen See- und Seeheilbädern auf Usedom.
Gesundheitsort
Zinnowitz

Zinnowitz

Das Seebad Zinnowitz auf dem nördlichen Teil der Insel Usedom gilt mit seinen durchschnittlich 1.917 Sonnenstunden pro Jahr als einer der sonnenreichsten Orte Deutschlands. Entsprechende Anziehung entfaltet der weitläufige Sandstrand vor der zauberhaften Kulisse historischer Bädervillen gleich hinter der Düne. Die Heilwirkung des Ostseeklimas ist auch bei Ausflügen in die nahe Natur allgegenwärtig.
Gesundheitsort

Luftkurorte

Krakow am See

Krakow am See

Die am malerischen Krakower See gelegene Gemeinde ist seit dem Jahr 2000 staatlich anerkannter Luftkurort. Das Prädikat verdankt Krakow am See den natürlichen Gegebenheiten ringsum eines der schönsten Seen in Mecklenburg-Vorpommern. Dessen südlicher Teil gehört zum Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide. Klare Luft, reines Wasser und gesundes Klima bilden einen vitalisierenden und heilsamen Dreiklang.
Gesundheitsort
Malchow

Malchow

Die Inselstadt Malchow ist seit 2005 jüngster Luftkurort Mecklenburg-Vorpommerns. Mit der Klinik Malchower See verfügt die Kleinstadt in der Mecklenburgischen Seenplatte über ein anerkanntes Rehabilitationszentrum mit Fokus auf Orthopädie und Innere Medizin.
Gesundheitsort
Plau am See

Plau am See

Zentral in der Mecklenburgischen Seenplatte findet man den Luftkurort Plau am See. Die Stadt am westlichen Ufer des Plauer Sees beherbergt mit der KMG Klinik Silbermühle und dem MediClin-Reha-Zentrum zwei spezialisierte Kureinrichtungen.
Gesundheitsort
Waren

Waren

Seit 1999 Luftkurort, seit 2012 Heilbad: Waren (Müritz) bietet Gesundheitsbewussten ein ideales Umfeld zum Entschleunigen, Gesundwerden und Fitbleiben. Die jodhaltige „Warener Thermalsole“ entfaltet in der Therapie- und Wellnessabteilung des Kurzentrums auf dem Nesselberg bei vielfältigen Anwendungen ihre gesundheitsfördernde Wirkung.
Gesundheitsort

Erholungsorte

Barth

Barth

Barth kann seit mehr als 750 Jahren auf das Stadtrecht verweisen. Die Stadt am südlichen Ufer des Barther Boddens ist aber erst seit 2015 staatlich anerkannter Erholungsort. In den zurückliegenden zweieinhalb Jahrzehnten gelang es Barth, sich von einem wirtschaftlichen Zentrum in Vorpommern zu einem touristischen Magnet zu wandeln. Die reizvolle Boddenlandschaft bietet viel Raum für aktive Erholung.
Gesundheitsort
Born

Born

Die kleine Gemeinde Born am südlichen Rand der Halbinsel Darß gleicht einem Kleinod an historischer und natürlicher Ursprünglichkeit. Der Erholungsort ist von Natur umschlossen. Er grenzt direkt an den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft und wird an zwei Seiten vom Bodstedter und Saaler Bodden gesäumt.
Gesundheitsort
Dranske

Dranske

Am nordwestlichen Zipfel der Insel Rügen befindet sich die Gemeinde Dranske. Auf dem schmalen Landstrich zwischen Ostsee und Wieker Bodden siedelten Menschen bereits im 14. Jahrhundert. In den letzten 100 Jahren prägte der Militärstützpunkt Bug die Gegend um Dranske und das Leben dort. Nach 1990 wandelte sich der Ort zum staatlich anerkannten Erholungsort und Geheimtipp für Urlauber und Touristen.
Gesundheitsort
Feldberger Seenlandschaft

Feldberger Seenlandschaft

Mecklenburg-Vorpommerns flächengrößte Gemeinde Feldberger Seenlandschaft umfasst ein Areal von knapp 200 km2 zwischen Mecklenburgischer Seenplatte und Uckermärkischen Seen. Mit ihren reizvollen, abwechslungsreichen Landschaften bietet die Region Gesundheitsbewussten und Aktivurlaubern viele Möglichkeiten.
Gesundheitsort
Fuhlendorf, Pruchten, Saal

Fuhlendorf, Pruchten, Saal

Die drei Orte am Bodden wurden im September 2018 als Erholungsorte klassifiziert. Wobei "der Bodden" eigentlich ungenau ist, denn während die Gemeinden Pruchten und Fuhlendorf am Bodstedter Bodden liegen, befindet sich Saal am gleichnamigen Saaler Bodden. Alle liegen in einem ursprüglichen, idyllischen Landschaftsschutzgebiet und weisen die besten Voraussetzungen für einen erholsamen und gesunden Urlaub auf.
Gesundheitsort
Gager/Groß Zicker

Gager/Groß Zicker

Eingebettet in unberührte Natur und umgeben von den Hügeln der „Zickerschen Alpen“ bestechen Gager und der Ortsteil Groß Zicker durch eine urwüchsige ländliche Atmosphäre und das Flair schmucker Fischerdörfer. Beide Orte im Südwesten der Halbinsel Mönchgut auf Rügen sind beliebte Ausflugsziele und zugleich ein Eldorado für Erholungssuchende, die sich zeitweilig städtischer Hektik entziehen wollen.
Gesundheitsort
Glowe

Glowe

Die Gemeinde Glowe auf der Insel Rügen ist bekannt für ihren weiten Strand – die Schaabe. Vom Erholungsort auf der westlichen Seite der Halbinsel Jasmund erstreckt sich der flache Küstenstreifen in langem Bogen gen Norden. Dieser besitzt entsprechende Anziehungskraft auf Urlauber und Kurgäste, die auf rund zwölf Kilometer Ostseenähe das Wohlfühlelixier aus Strand, Meer und Seeluft genießen können.
Gesundheitsort
Göhren-Lebbin

Göhren-Lebbin

Idyllisch inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte gelegen, bietet Göhren-Lebbin seinen Gästen die idealen Bedingungen für einen Wechsel aus Entspannung und Aktivität. Das "Land Fleesensee" verfügt auf 500 ha über 5 Hotels und diverse weitere Ferienobjekte. Zu den hervorragenden Wassersportmöglichkeiten in den Seen gesellen sich eine 6000 Quadratmeter große SPAworld, fünf ausgezeichnete Golfplätze, ein Yachthafen mit 100 Liegeplätzen sowie jede Menge weitere Freizeiteinrichtungen.
Gesundheitsort
Klausdorf

Klausdorf

Zur Gemeinde Klausdorf im Landkreis Vorpommern-Rügen gehören die Orte Klausdorf, Solkendorf, Zarrenzin und Barhöft mit seinem Segelhafen, wo auch Küstenfischer zuhause sind. Insgesamt knapp 700 Einwohner leben hier direkt an der Grenze zum Nationalpark "Vorpommersche Boddenlandschaft“.
Gesundheitsort
Klink

Klink

Zwischen Müritz und Kölpinsee, inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte gelegen, umgibt den Erholungsort Klink eine reizvolle Wald- und Seenlandschaft. Die Müritz Klinik bietet neben Präventions- und Rehabilitationsaufenthalten für verschiedene Indikationen auch Feriendialyse an.
Gesundheitsort
Lancken-Granitz

Lancken-Granitz

Die Bundesstraße B196 auf Rügen führt zu den Seebädern im Osten der Insel. Nur wenige Kilometer davor durchzieht die Straße das Dorf Lancken-Granitz. Es ist nicht seebädertypisch, dafür ländlich beschaulich und umgeben von üppiger Natur. Der Erholungsort gilt seit langem als Domizil für Wanderfreunde und Naturliebhaber. Nördlich grenzt an den Ort die Granitz, eine grüne Waldoase im Küstenhinterland.
Gesundheitsort
Lohme

Lohme

An die schroffe Steilküste im Norden der Halbinsel Jasmund auf Rügen schmiegt sich die Gemeinde Lohme. Ein idyllischer Ort, der sich den maritimen Charme eines Fischerdorfes bis dato bewahrt hat. Doch seit mehr als 100 Jahren ist Lohme auch eine begehrte Adresse für Badegäste, Naturliebhaber und Romantiker. Die spürbare Nähe des Meeres im Erholungsort atmet die Kraft der Natur, erzeugt Wohlgefühl.
Gesundheitsort
Middelhagen

Middelhagen

Middelhagen gehört zur Gemeinde Mönchgut auf der gleichnamigen Halbinsel im Südosten Rügens. Der Erholungsort in historisch-ländlichem Ambiente bildet das Eingangstor nach Mönchgut. In den Ortsteilen Alt Reddevitz und Lobbe finden Urlauber und Tagesgäste direkten Zugang zur Ostsee. Mit kurzen Wegen bis zur Ostküste Rügens und zur Südspitze Mönchguts ist Middelhagen ein idealer Touren-Ausgangspunkt.
Gesundheitsort
Mirow

Mirow

Der kleine Erholungsort Mirow säumt das südliche Ufer des Mirower Sees und ist von mehreren weiteren Seen umgeben. Die Abgeschiedenheit dieser ruhigen Gegend nutzten im 18. Jahrhundert schon die Herzöge zu Mecklenburg-Strelitz zur Entspannung.
Gesundheitsort
Mönkebude

Mönkebude

Am südwestlichen Ufer des Stettiner Haffs sind Ansiedlungen bereits 1200 Jahre nach Christus verbürgt. Ein markanter Platz ist Mönkebude, das erstmals im 13. Jahrhundert erwähnt wurde. Heute gilt der staatlich anerkannte Erholungsort unter Urlaubern, die viel Wert auf Ruhe und Entspannung legen, als Geheimtipp. Abseits größerer Urlaubsorte in Vorpommern besticht Mönkebude vor allem mit Natur pur.
Gesundheitsort
Priepert

Priepert

Ganz im Süden des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte befindet sich Priepert. Umrahmt vom Ellbogensee im Süden und dem Großen Priepertsee im Norden liegt es auf einer Halbinsel. Der Große Wangnitzsee schließt sich im Norden mit mehreren Inseln an. Klar ist die Gemeinde Priepert somit ein wahres Eldorado für jeden Wassersportler und Erholungssuchenden am und auf dem Wasser.
Gesundheitsort
Prora

Prora

In direkter Nachbarschaft zum Ostseebad Binz - ausgestattet mit ausgedehnten Wäldern, Grünanlagen und einem breiten Ostseestrand – bieten hunderte Ferienwohnungen und -appartments die idealen Bedingungen für einen erholsamen Urlaub mit der ganzen Familie.
Gesundheitsort
Putbus

Putbus

Die Stadt Putbus wurde 1810 von Fürst Wilhelm Malte zu Putbus als jüngste Residenzstadt des Nordens mit italienischem Flair gegründet und wird auch heute noch die "Weiße Stadt" genannt. Sie erlangte schon zur Jahrhundertwende einen ausgezeichneten Ruf als Badeort und ist seit 1997 staatlich anerkannter Erholungsort.
Gesundheitsort
Putgarten

Putgarten

Das Privileg, nördlichste Gemeinde in Mecklenburg-Vorpommern zu sein, besitzt das Dorf Putgarten. Es liegt unweit vom Kap Arkona auf der Halbinsel Wittow auf Rügen. Das über 40 Meter aus der Ostsee ragende Kap ist einer der touristischen Pilgerorte auf Deutschlands größter Insel. Neben der Historie des Platzes fasziniert die raue Begegnung mit dem weiten Meer und seinen „Botschaftern“ Wind und Salz.
Gesundheitsort
Rechlin

Rechlin

Mit den Ortsteilen Rechlin Nord und Boek gehört die Gemeinde Rechlin zu den staatlich anerkannten Erholungsorten Mecklenburg-Vorpommerns. Rechlin zieht sich am Südufer der Müritz - Deutschlands größtem Binnensee - entlang. Boek beherbergt ein Informationszentrum am südlichen Zugang zum Müritz Nationalpark.
Gesundheitsort
Ribnitz-Damgarten

Ribnitz-Damgarten

Über die historische Grenze zwischen Mecklenburg und Vorpommern hinweg, markiert durch den Fluss Recknitz, erstreckt sich das Gebiet von Ribnitz-Damgarten. Südlich des Saaler Boddens bildet der küstennahe Erholungsort das städtische Vorfeld zur Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Seit 2009 ist Ribnitz-Damgarten offiziell Bernsteinstadt - eine Reminiszenz an die traditionelle Schmuckherstellung im Ort.
Gesundheitsort
Röbel/Müritz

Röbel/Müritz

Umgeben von einer waldreichen Hügellandschaft schmiegt sich der Erholungsort Röbel/Müritz ans westliche Ufer der Müritz, dem größten Binnensee Deutschlands. Die malerische Altstadt zieren zahlreiche liebevoll sanierte Fachwerkhäuser, dazu Marktplätze, Kirchen und die historische Holländermühle auf dem Burgberg.
Gesundheitsort
Sassnitz

Sassnitz

Auf der Ostseite der Halbinsel Jasmund befindet sich einer von vier Orten auf der Insel Rügen mit Stadtrecht – Sassnitz. Der staatlich anerkannte Erholungsort hat in den letzten drei Jahrzehnten einen tiefgreifenden Wandel von einem Zentrum der Fischindustrie zum touristischen Besuchermagneten vollzogen, mit maritimem Flair, einer einzigartigen Kreideküste und den Nationalpark Jasmund vor der Tür.
Gesundheitsort
Sternberg

Sternberg

Im Naturpark Sternberger Seenland liegt der Erholungsort Sternberg in einer von zahlreichen Seen und dichten Wäldern geprägten Hügellandschaft. Die Stadt am Ufer des Großen Sternberger Sees ist idealer Ausgangspunkt für Rad- und Wandertouren.
Gesundheitsort
Stralsund

Stralsund

Die an der Meeresenge Strelasund gelegene Hansestadt Stralsund ist das Tor zum Urlaubermekka Rügen und zugleich selbst ein touristisches Zentrum im Nordosten. Acht Jahrhunderte Stadtgeschichte sind in der zum UNESCO-Welterbe erhobenen Altstadt auf Schritt und Tritt zu erleben. Stralsund weist aber auch zahlreiche moderne touristische Angebote für aktive und gesundheitsfördernde Erholung auf.
Gesundheitsort
Wesenberg

Wesenberg

An der Landesgrenze Mecklenburg-Vorpommerns zu Brandenburg findet man Wesenberg, einen mit den Ortsteilen Wesenberg und Klein Quassow staatlich anerkannten Erholungsort. Das Städtchen in der Mecklenburgischen Seenplatte umgeben mehrere Seen, die Kanäle miteinander verbinden. Ringsum finden sich die unberührten, waldreichen Landschaften des Müritz-Nationalparks.
Gesundheitsort
Wieck a. Darß

Wieck a. Darß

Auf der Südseite der Halbinsel Darß, unmittelbar am Bodstedter Bodden, liegt eingebettet in den Nationalpark „Vorpommersche Boddenlandschaft“ der staatlich anerkannte Erholungsort Wieck a. Darß. Das einstige Fischerdorf hat sich in jüngerer Vergangenheit einem nachhaltigen und umweltfreundlichen Tourismus verschrieben. Das grüne Kleinod zieht besonders gesundheitsbewusste Gäste in seinen Bann.
Gesundheitsort
Wiek auf Rügen

Wiek auf Rügen

Wo der Wieker Bodden die Westseite der Halbinsel Wittow begrenzt, liegt Wiek a. Rügen. Das bereits im 12. Jahrhundert urkundlich erwähnte frühere Fischerdorf ist heute einer der nördlichsten Erholungsorte auf der Insel Rügen. Er ist für Ruhe und Entspannung prädestiniert. Wiek erfreut sich einer hohen jährlichen Sonnenscheindauer und frische Meeresluft kündet von den nahen Wittower Ostseestränden.
Gesundheitsort
Wustrow

Wustrow

Wustrow und seine Ortsteile sind umgeben von viel Wald und Wasser. Nicht nur internationale Fernradwege, sondern auch der Pilgerweg „Mecklenburgische Seenplatte“ führt durch Wustrow und bietet wunderbare Ein- und Ausblicke. Entspannung erfährt man hier in den weitläufigen Wäldern.
Gesundheitsort
Zierow

Zierow

Nordwestlich der Hansestadt Wismar schmiegt sich der Erholungsort Zierow an den Ostseestrand der Wismarer Bucht. Die aus mehreren Ortsteilen bestehende Gemeinde wurde vor über 760 Jahren erstmals urkundlich erwähnt. Der Ortsteil Zierow gilt unter Campingfreunden als Geheimtipp und bietet zudem Tagestouristen und Erholungssuchenden vielfältige Möglichkeiten, in küstentypischer Natur zu entspannen.
Gesundheitsort
Zislow

Zislow

Zwischen Plauer See und Großem Pätschsee in der Mecklenburgischen Seenplatte liegt der Erholungsort Zislow. Verträumt schlummert das Dorf im Süden Mecklenburg-Vorpommerns zwischen Seeufern, Wäldern, Feldern und Wiesen - ein idealer Ort für Erholung und echte Entspannung in der Natur.
Gesundheitsort

Orte, die für ambulante Kuren zugelassen sind

Bei einer ambulanten Vorsorge- oder Rehabilitationsmaßnahme können Sie Kurort und Unterkunft selbst gemeinsam mit Ihrem Arzt auswählen. Die Krankenkasse übernimmt die Kosten für die ärztliche Behandlung und 90 % der Kurmittelkosten. Zu den übrigen Kosten wie Unterkunft, Verpflegung, Fahrtkosten, Kurtaxe kann ein pauschaler Zuschuss von max. 16 EUR pro Tag gewährt werden.

Diese ambulanten Maßnahmen können Sie in Mecklenburg-Vorpommern in allen Kurorten mit dem Status "Heilbad" oder "Seeheilbad" durchführen, zusätzlich sind  bspw. folgende Orte für ambulante Kuren zugelassen:

  • Seebad Baabe auf Rügen
  • Kneipp-Kurort Feldberg
  • Seebad Kühlungsborn
  • Seebad Sellin auf Rügen
  • Kneipp-Kurort und Seebad Göhren auf Rügen