Rheumatische Erkrankungen

Mecklenburg-Vorpommern bietet Rheuma-Patienten ideale Voraussetzungen zur Gesundheitsförderung. Nicht nur das milde Reizklima und die mit Jod angereicherte Meeresluft wirken entzündungshemmend und schmerzlindernd. Im schönen Mecklenburg-Vorpommern können Sie auch unberührte Natur genießen und die Gedanken schweifen lassen. Denn bei rheumatischen Erkrankungen spielt auch die Psyche eine entscheidende Rolle. Oft leidet nicht nur der Körper unter den Symptomen der unterschiedlichen rheumatischen Krankheitsformen, sondern auch die Psyche. Durch seine zahlreichen Kurorte, vielseitige Therapieangebote und unvergesslichen Naturerlebnisse eröffnet das Gesundheitsland Mecklenburg-Vorpommern vielfältige Möglichkeiten zur Unterstützung der Lebensqualität von Rheuma-Patienten.

Gicht, Arthritis & Co.

Unter dem Oberbegriff „Krankheiten des rheumatischen Formenkreises“ fassen Mediziner rund 400 verschiedene Erkrankungen zusammen. Rheuma tritt dabei größtenteils am Bewegungsapparat auf, betrifft aber nicht nur „harte“ Strukturen wie Knochen, Gelenke oder Knorpel, sondern auch „Weichteile“ wie Muskeln, Bänder oder Sehnen. Selbst Organe, Rippenfell, Nerven oder Gefäße können betroffen sein. So unterschiedlich wie die einzelnen Erkrankungen sind auch die Therapiemöglichkeiten. Für einen längeren Kuraufenthalt lohnt es sich daher, das breite Angebot mit dem Hausarzt im vorhinein gut zu beraten.

Rheumaschub im Urlaub? Keine Sorge! 

Vor überraschenden Krankheitsschübe müssen sich Rheumapatienten während eines Urlaubs an der Ostseeküste nicht sorgen. Eine erstklassige Versorgungslandschaft bietet eine breite und hochqualitative Gesundheitsversorgung. Im gesamten Land Mecklenburg-Vorpommern gibt es Kliniken der Maximalversorgung, zahlreiche niedergelassene Rheuma-Spezialisten und Rehabilitationseinrichtungen mit einem breiten Spektrum an Therapien von Bewegungs- und Massageangeboten, über Schmerz- und Entspannungstherapien bis hin zu Ernährungsberatungen. Darüber hinaus finden sich in den Universitätsstädten Rostock und Greifswald große Rheuma-Kompetenzzentren.