Von alten Sagen und Thermalschätzen

Schon in der Antike nutzten die Menschen in großen Thermal-Badelandschaften die Heilkraft des Wassers. Das Dorint Seehotel Binz-Therme kann eine solche Thermalsole aus hauseigenen Quellen gewinnen und lädt Sie in gleich drei Thermalbecken mit verschiedenen Heilwässern zum Genießen und Entspannen ein.

Tief unter dem kleinen Dünenwäldchen bei Binz liegt ein Schatz. Der Sage nach versiegte hier vor langer Zeit die heilkräftige Hertha-Quelle. Sie soll den Menschen zur Genesung und Verjüngen geholfen haben. Tatsächlich stieß man bei Bohrungen Anfang der 90er Jahre auf vier Seeküsten-Jodsole-Quellen, die bis zu 35°C warm sind. Seitdem sprudeln die über 220 Millionen Jahre alten Quellen aus Tiefen von 300 bis 1.222 Metern an die Oberfläche. Diese Thermalschätze sind, wie Analysen ergaben, in ihrer Art und Zusammensetzung an der Ostseeküste einmalig!

Wie im Auszug aus der Heilwasser-Analyse der Laborunion Prof. Höll & Co. GmbH Bad Elster zu lesen ist, handelt es sich um eine jod- und fluoridhaltige Thermalsole mit mehr als 20  Äquivalent% Calcium. Laut Analyse handelt es sich damit um eine wertvolle Thermalsole, die die Anforderungen der Begriffsbestimmungen an ein Heilwasser voll erfüllt. Das Wasser ist für balneologische Anwendungen geeignet und unterstützt beispielsweise gute dermatologische Behandlungserfolge. Die Thermalsole kann außerdem zur Therapie von verschiedenen Atemwegserkrankungen eingesetzt werden.

Der hohe Salzgehalt lässt Sie – ähnlich wie im Toten Meer – ein Gefühl der Schwerelosigkeit empfinden. Dieser Auftrieb des Körpers entlastet Ihre Gelenke und Bandscheiben und wird bei der täglichen Aqua-Gymnastik genutzt. Die Sole wirkt beruhigend und angenehm entspannend.

Im Dorint Seehotel Binz-Therme können Sie die Sole aus den hauseigenen Quellen in drei Thermalbecken genießen.

Im Sole-Schwebebecken befindet sich die reine Thermal-Jodsole aus 1.222 Metern Tiefe. In der Tiefe weist die Sole noch eine Konzentration von 15 bis 18 Prozent auf. Doch an der Erdoberfläche angekommen, sind die Temperatur und der Solegehalt natürlichen Schwankungen unterworfen und liegen im Moment zwischen 32°C und 34°C bzw. 7 und 8 Prozent. Dies ist jedoch immer noch mehr als genug, um sich darin wunderbar zu erholen und eine völlig neue Leichtigkeit des Seins zu spüren!

Das Entspannungsbecken ist gefüllt mit einer etwa 1,5-prozentigen Mischung aus der Thermal-Jodsole aus 1.222 Metern Tiefe und dem Thermalwasser aus rund 300 Metern Tiefe. Es hat eine konstante angenehme Temperatur von 34°C. Die ganz besondere Kraft des Wassers mit einem wohltuend entlastenden Auftrieb ist bereits hier spürbar.

Das größte Becken von allen ist das Bewegungsbecken, welches mit einem 32°C warmen, leicht mineralisierten Thermalwasser aus ca. 300 Metern Tiefe gefüllt ist. Dies macht es ideal für kräftigende Bewegung, beispielsweise bei der morgendlichen Aqua-Gymnastik oder einfach nur zum Genießen!

Verbringen Sie doch einfach Mal ein Wochenende in Binz und spüren die wohltuende Kraft des Heilwassers, vielleicht erfahren auch Sie Genesung und Verjüngung, wie es die barmherzige Göttin Hertha versprochen hat!