Schonend fit mit Aqua-Fitness

Wer glaubt, Aquafitness sei nur etwas für alte Leute, wird, wie es so schön heißt „sein blaues Wunder erleben“. Im Vergleich zur klassischen Wassergymnastik ist der moderne Wassersport eher fitnessorientiert und im frisch renovierten Schwimmbad des Maritim Hotels Kaiserhof trainiert es sich noch besser.

Ein neu aufbereiteter Pool, moderne Sanitäranlagen, eine stimmungsvolle Beleuchtung und eine wunderschöne Bepflanzung laden im Maritim Hotel Kaiserhof zum Schwimmen und Entspannen ein. Nach einer umfangreichen Sanierung des Schwimmbades können Sie bei Ihrem nächsten Besuch wieder aktiv beim Aqua Fit teilnehmen.

Vielleicht denken Sie jetzt: „Aqua Fit? Da hüpfe ich doch nur mit einer Schwimmnudel zwischen älteren Damen herum!“ Doch der Schein trügt, denn im Gegensatz zur klassischen Wassergymnastik ist die moderne Aquafitness von Aerobic- und Pilates-Elementen geprägt und damit sportlich intensiver. Durch Aqua Fit können gleichzeitig die Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer gesteigert und die Entspannung gefördert werden. Dabei werden hauptsächlich Arme, Beine, Gesäß und Rumpf trainiert. Das Wasser wird hier gezielt als „Trainingsgerät“ eingesetzt und so dessen physikalische Eigenschaften genutzt. Wasser hat eine größere Dichte als Luft. Dadurch entstehen Druck, Widerstand und Auftrieb. Diese haben verschiedene positive Einflüsse auf den Körper:

• Die Gelenke werden entlastet Aquafitness ist eine schonende Sportart.

Durch den Auftrieb im Wasser wiegt der Körper nur noch etwa 10 Prozent des Eigengewichts und die Gelenke werden entlastet. Dies ist gerade für Menschen hilfreich, die z. B. Hüft-, Knie- oder Rückenbeschwerden haben.

• Förderung von Muskelkraft und Ausdauer

Da der Widerstand im Wasser 4 bis 12 Mal höher ist als an Land, können Kraft und Ausdauer besser trainiert werden. Der Widerstand des Wassers ist dabei abhängig von der Geschwindigkeit der Bewegungen und der Widerstandsfläche. Durch den gezielten Einsatz von Aquafitnessgeräten und Geschwindigkeit kann das Training so individuell und effektiv gestaltet werden. Gerade bei einer Wassertemperatur unter 30 Grad empfiehlt es sich auch, sich beim Training so richtig auszupowern, um nicht auszukühlen.

• Positiver Einfluss auf die Organe

Der erhöhte Druck und die höhere Leitfähigkeit des Wassers haben einen positiven Einfluss auf die Leistung der Atmungsorgane, des Herzens und der Gefäße. So wird zum Beispiel die Herzfrequenz im Wasser um durchschnittlich 5 bis 10 Schläge pro Minute reduziert und das Herzschlagvolumen erhöht sich um etwa 15 Prozent.

• Massagewirkung für Haut und Bindegewebe

Beim Aqua Fit werden die Haut und das Gewebe ständig vom Wasser umspült. Kombiniert mit dem erhöhten Druck, wirkt dies wie eine Massage auf das Bindegewebe. Besonders Frauen mit schwachem Bindegewebe und Cellulitis können so von einem Training im Wasser profitieren.

• Schnelle Erholung des Körpers

Der Organismus erholt sich im Wasser auch schnell wieder. Wenn man nach dem Training mit vollständig eingetauchtem Gesicht aktiv ins Wasser ausatmet, soll sich der Puls umgehend beruhigen.

Na, auch Lust bekommen? Dann nehmen Sie doch bei Ihrem nächsten Aufenthalt im Maritim Hotel Kaiserhof am Aqua Fit im neuen Poolbereich teil. Sie werden sehen, dass es viel Spaß macht und anschließend können Sie sich bei einer Thalasso-Anwendung entspannen.