Bluthochdruck bekämpfen mit Nordic Walking in der Mecklenburgischen Seenplatte

Bluthochdruck ist Risikofaktor Nummer 1 für die Entstehung einer Herz-Kreislauferkrankung. Dabei sind in Deutschland rund 35 Millionen Menschen von der sogenannten Hypertonie betroffen. Allerdings liegen die Ursachen dafür nicht nur in den Genen, häufig sind falsche Ernährung aber auch mangelnde Bewegung Schuld am Bluthochdruck. Wie kann das Risiko in diesem Bereich gesenkt werden?

Mit Bewegung den Bluthochdruck senken: Raus in die Natur!  

Sie müssen keine täglichen Hochleistungen im Sport vollbringen, wenn Sie Ihrer Gesundheit etwas Gutes tun möchten. Eine Sportart scheint nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen besonders empfehlenswert bei Bluthochdruck zu sein: Nordic Walking (zu deutsch: Nordisches Laufen). Dabei nutzen Sie nicht nur Ihre Beine, sondern dank der speziellen Laufstöcke sind auch die Arme in Bewegung. Mit einem angenehmen Lauftempo nehmen sowohl das Herzvolumen als auch die Herzschlagkraft zu. Langfristig werden auf diese Weise Herz und Kreislauf entlastet und der Blutdruck sinkt. Gleichzeitig benötigt der Körper weniger Herzschläge, um genügend Sauerstoff zu erhalten. Im Gegensatz zum bekannteren Jogging sind Fuß- und Kniegelenke einer geringeren Belastung ausgesetzt, weil ungefähr zwanzig 20 Prozent des Körpergewichts von den Stöcken getragen wird. Zeitgleich sorgt die Beinarbeit dafür, dass die Beinmuskelpumpe den Bluttransport zum Herzen verbessert. Damit wird das Risiko für Blutstau in den Beinen aber auch für Venenerkrankungen deutlich gesenkt.  

Experten empfehlen übrigens das Training mindestens dreimal die Woche für ungefähr 30 Minuten durchzuführen. Gerade Wanderwege eignen sich hervorragend für Nordic Walking. Sie sind meistens gut ausgebaut und lassen sich deswegen gut begehen. Auch die Mecklenburgische Seenplatte hat ein ausgebautes Netzwerk an Wanderwegen, die für dieses Training zum Senken des Bluthochdrucks gut geeignet sind.  Da die Landschaft auch recht eben ist, wird die Bewegung kaum durch eine Steigung erschwert. Dank des gemäßigten Lauftempos können Sie gleichzeitig die unberührte Natur genießen und die malerische Landschaft in Mecklenburg-Vorpommern entdecken.